News-Eintrag auf der Website von etherTec Systems – www.ethertec.net

Die Pixellusion-Story: Full Service und Visual Effects

Der Kunde: Pixellusion VFX

„Pixellusion VFX“ ist ein Spezialist für Visual Effects im Film-, Fernseh- und Werbebereich mit Firmensitz in Köln. Der Fokus der Pixellusion-Projekte liegt auf der Erstellung fotorealistischer Elemente und deren nahtloser Integration in bestehendes „Liveaction-Filmmaterial“. Wenn im Film ein Fabelwesen – halb Schildkröte, halb Chamäleon – über den Bildschirm stapft, Wassertropfen aus dem HD-Fernseher spritzen oder die Gummibärchen aus der Tüte fliegen, dann ist oft Pixellusion (im Auftrag von Kunden wie z.B. BMW, Mercedes, Wilkinson, Toshiba, Haribo etc.) verantwortlich.

Die Ausgangssituation: Was tun mit den Daten?

Für die komplexen Datenoperationen, die mit der Kreation von Visual Effects verbunden sind, braucht man vor allem zwei Dinge: sehr viel Rechnerkapazität und sehr große Datenspeicher. Wobei die „CPU-Power“ (Rechnerstärke) nicht ständig benötigt wird, sondern vor allem punktuell vor Kunden-Deadlines, während die zum Arbeiten benötigten Daten ständig verfügbar sein müssen und die Datensicherung fortlaufend durchgeführt werden sollte. Da das tägliche Daten-Backup viele Terabyte umfasst, ist ein Online-Backup unmöglich. Die Daten müssen also ständig vor Ort und zusätzlich physikalisch außerhalb des Firmengebäudes gespeichert werden. Um die hochkomplexe IT-Infrastruktur optimal zu managen, wurde etherTec als professioneller Dienstleister beauftragt, ein maßgeschneidertes Datensicherungskonzept zu konzipieren und eine externe Systemadministration sowie ein Rund-um-die-Uhr-Monitoring zu gewährleisten…

Hier geht es zum vollständigen Artikel