Samtweberviertel-Kolumne August 2015 – mit dem Krefelder Kulturmanager Joachim Watzlawik

Zu Tisch mit Joachim Watzlawik – Kulturmanager, Schulsozialpädagoge und Gründer des Flüchtlingscafés „Sarah“

Joachim-watzlawick_Vorschau

Foto: Sebastian Maaß

Krefeld ist mein Leben!

„Herr Watzlawik bringen Sie Leben ins Haus!“ Das war der Auftrag, den Joachim Watzlawik zu Beginn seiner Kulturarbeit für die Krefelder Friedenskirche bekam, und dank des umtriebigen Machers wurde der „Kulturpunkt Friedenskirche“ zu einer wichtigen Krefelder Institution. Nach elf Jahren schien er aus dem Krefelder Kulturleben kaum noch wegzudenken. Trotzdem ging die Ära Watzlawik am Luisenplatz im Frühjahr 2011 zu Ende. Der heute 60-Jährige setzte sein Berufsleben als Schulsozialpädagoge im Gymnasium Fabritianum fort und berät dort jetzt Schüler, Eltern und Lehrer zu schulischen und familiären Problemen…

Den gesamten Artikel kann man hier lesen

Weitere Artikel, die ich für den Blog der Urbanen Nachbarschaft Samtweberei geschrieben habe unter samtweberviertel.de